Bestellung Vs. Rechnungen | 4 mins read

Bestellung vs. Rechnung- Warum Ihr Unternehmen benoetigt, Sowohl

purchase order vs invoice why your business needs both

By

Bestellungen als auch Rechnungen enthalten detaillierte Informationen, die Lieferanten und Kaeufer durch ihre Transaktionsprozesse leiten. Erfahren Sie, wie sich diese Dokumente unterscheiden und warum Unternehmen beides nutzen sollten.

Bestellungen und genaue Rechnungsstellung geben jedem Unternehmen Transparenz der Daten, um Budgets effektiv zu verfolgen und zu verstehen, wohin ihr Geld geht.Die

Nachverfolgung von Ausgaben ohne diese Dokumente wird nahezu unmoeglich, insbesondere wenn es in der Lieferkette viele Stufen des Empfangs, der Lagerung und der Handhabung von Inventar gibt.

Darueber hinaus koennen Unternehmen mit Bestellungen und Rechnungsstellung als Teil eines Bestandsauffuellungsplans alle Streitigkeiten oder Herausforderungen, die waehrend der Transaktion auftreten, schnell loesen. und Bestell-Fulfillment-Prozess.

Ein klares und formelles Beschaffungssystem ist fuer inventarbasierte Unternehmen unverzichtbar, um Vertrauen in ihre Lieferkettenoperationen zu haben, wie z.B. Bestandsbestellung, Budgetierung und effiziente Abwicklung von Auftraegen.

Bestelldefinition

Ein Bestelldokument (PO) ist eine Datei, die von einem Kaeufer an einen Verkaeufer uebertragen wird, in der die Besonderheiten der Bestellung der angeforderten Waren erlaeutert werden, z. B. Art, Menge, Preis, Versandbedingungen und zusaetzliche Lieferanfragen.

Es handelt sich im Wesentlichen um eine formelle Produkt- oder Serviceanfrage, die als rechtsverbindlicher Vertrag fungiert. Dies gilt sowohl fuer den Kaeufer (um eine formelle Bestellung mit festgelegten Vereinbarungen aufzugeben) als auch fuer den Verkaeufer (um die Bestellung wie gewuenscht und vereinbart zu erfuellen).

In der Regel wird eine externe und eine interne Bestellung gesendet. Das externe Formular wird an den Lieferanten gesendet, und das gleiche Dokument wird auch intern an die Buchhaltung beider Unternehmen fuer zukuenftige Rechnungsgenehmigungsprozesse gesendet.Zu den

wichtigsten Details in einer Bestellung gehoeren-

  • Ausstellungsdatum
  • Bestellnummer (Bestellnummer)
  • Kaeufername und Adresse
  • Lieferantenname und Adresse
  • Waren/Dienstleistungen Beschreibung und Details
  • Bedingungen der Transaktion.

Wer profitiert von Bestellungen?

Im Wesentlichen wuerde jeder Kaeufertyp, der Dienstleistungen oder Waren von einem Lieferanten, Lieferanten oder Verkaeufer kauft, von der Erstellung einer Bestellung profitieren. Insbesondere wenn es um Unternehmen geht, die Inventar als Teil ihres Betriebs und Verkaufs handhaben, sind Bestellungen unerlaesslich, damit der Betrieb reibungslos laeuft.

Wenn sich die Unternehmen veraendern und wachsen, werden sich auch die Praeferenzen und Anforderungen an Einkaeufe aendern. Die Bestellung kann vorgenommen werden, um diese Bestellaenderungen fuer beide Parteien widerzuspiegeln und sicherzustellen, dass ein zuverlaessiger Papierpfad vorhanden ist, um Lagerbestandsfehler zu minimieren.

Um Verwirrung, Fehler und moegliche Streitigkeiten zu vermeiden, sind Bestellungen aeusserst vorteilhaft fuer jede Art von Unternehmen, die Beziehungen zu Lieferanten im Rahmen ihrer Geschaeftstaetigkeit bilden.

Rechnungsdefinition Im

invoice definition 1593201222 8577

Gegensatz zu einer Bestellung ist eine Rechnung ein Dokument, das vom Verkaeufer an den Kaeufer uebertragen wird. Dies dient als Zusammenfassung der Dienstleistungen oder Waren, die erworben oder in Zukunft erworben wurden oder vereinbart wurden.

Rechnungen werden entweder nach Eingang der Bestellung und Zahlung versandt, oder sie koennen versendet werden, nachdem die Leistungen/Waren als Zahlungsanfrage erfuellt wurden. Manchmal kann die Zahlung auch teilweise ausgeglichen werden, bevor eine Rechnung ausgestellt wird, wobei der Restbetrag nach der Absendung bezahlt wird.

Aehnlich wie bei der Bestellung ist eine Rechnung ein rechtsverbindliches Dokument, das ausdrueckt, was dem Verkaeufer geschuldet (oder bezahlt wurde) wurde.Zu den

wichtigsten Details in einer Rechnung zaehlen-

  • Ausstellungsdatum
  • Rechnungsnummer
  • Name des
  • Verkaeufers und Adresse
  • des
  • Kaeufers und Anschrift
  • Nummer der Bestellung (falls ausgestellt)
  • Preisnachtraege/Steuern
  • (falls zutreffend)
  • Gesamtbetrag faelliger und/oder geschuldeter
  • Bedingungen und Bedingungen der Transaktion
  • Kreditorenpflichtig
  • Faelligkeitsdatum der Zahlung

Wer profitiert von Rechnungen?

Rechnungen sind obligatorisch fuer alle Unternehmen, die Dienstleistungen oder Waren erbringen und Zahlungen erwarten oder erhalten haben. Es ist wichtig, dass Unternehmen klare Aufzeichnungen ueber Verkaeufe und Zahlungen zu haben, um Zahlungsabweichungen, Budget fuer Inventar zu untersuchen und Ausgabengewohnheiten zu beobachten.

Auf diese Weise profitieren alle Unternehmen von der Teilnahme an der Fakturierung. Darueber hinaus koennen Kaeufer die Rechnung als Moeglichkeit verwenden, ihre Ausgaben zu verfolgen, sie als Kaufbeleg zu verwenden und Rueckerstattungen oder Umtausch fuer ihre Einkaeufe zu begleichen.

Bestellung vs Rechnung- Aehnlichkeiten und Unterschiede

Bei der Beurteilung, wann jedes Dokument verwendet werden soll und wie diese in die individuellen Prozesse eines Unternehmens passen, ist es wichtig, die Aehnlichkeiten und Unterschiede zwischen Rechnungen und Bestellungen zu verstehen.

Bestellung vs. Rechnungsaehnlichkeiten

  • Sie sind beide kommerzielle Kommunikationsdokumente ueber Einkaeufe.
  • Beide geben die Informationen, die benoetigt werden, um Ausgaben zu optimieren.
  • Sie sorgen fuer Transparenz im Einkaufsprozess und werden beide von den Buchhaltungsabteilungen als Aufzeichnungen verwendet.
  • Bei beiden Details handelt es sich um Bestelldetails, Lieferanteninformationen, Versanddetails, Menge, Preis und Zahlungsbedingungen.
  • Bestellungen und Rechnungen sind beide rechtsverbindlich.


  • Bestellungen imVergleich zu Rechnungsdifferenzenwerden vom Kaeufer an den Lieferanten gesendet, waehrend die Rechnung umgekehrt ist.
  • Bei
  • einer Bestellung handelt es sich um die Absicht zum Kauf, waehrend eine Rechnung darauf hinweist, dass ein Kauf getaetigt wurde.
  • Bestellungen sind in der Regel eines der ersten Dokumente, die im Prozess gesendet werden, waehrend Rechnungen oft die letzten Dokumente sind, die im Einkaufsprozess gesendet wurden, um eine Zahlung anzufordern.
  • Bestellungen verhindern eine Ueberlagerung des Lagerbestands. Rechnungen dagegen verhindern Ueberzahlungen und doppelte Zahlungen.
  • Bestellungen helfen bei der Bestandsverfolgung, waehrend Rechnungen bei Ausgaben- und Steuerdaten unterstuetzen.

Fazit- Unternehmen benoetigen

the bottom line companies need both 1593201222 8785

sowohl Bestellungen als auch Rechnungen sollten verwendet werden, um Klarheit im Prozess des Einkaufs von Lagerbestand und des Verkaufs von Waren zu erhalten und gleichzeitig effiziente Geschaeftsablaeufe zu schaffen. Obwohl kleine Unternehmen diesen Prozess moeglicherweise als zusaetzliche Aufgabe betrachten, lohnt es sich, Lieferantenfehler und doppelte Ausgaben zu minimieren.

Wenn Unternehmen Software zur Bestandsbestellung nutzen, um Nachschubstrategien zu unterstuetzen, koennen sie diese rechtsverbindlichen Dokumente auch digital erstellen. Da diese Systeme so programmiert werden koennen, dass bestimmte Produkte automatisch aufgestockt werden, wenn sie mit dem Abbau beginnen, koennen sie auch automatisch die entsprechenden Bestellungen an interne und externe Operationen senden.

Letztendlich ermoeglicht die Fokussierung auf die Verwendung von Bestellungen und Rechnungsstellung Unternehmen, gesunde Lieferkettenbeziehungen aufrechtzuerhalten und die Bestandsverwaltung zu verbessern, um zu einem groesseren Geschaeftserfolg zu fuehren.